Dienstleistungen

Schwarmfang

In den Monaten Mai – Juni ist die Schwarmzeit der Honigbiene. Im Verlauf dieser natürlichen Vermehrung, zieht die alte Königin mit ca. der Hälfte ihres Volkes aus und sucht sich ein neues Zuhause – sie schwärmt.

Auf der Suche nach einem geeigeneten Nistplatz kann es vorkommen, dass sich der Schwarm an einer Stelle ansiedelt, die für Menschen (insbesondere für Allergiker und Kinder) oder Haustiere zur Last werden kann. In so einer Situation gilt es zunächst, Ruhe zu bewahren. Die heutigen Bienen sind sehr sanftmütig und stechen nur, wenn sie angegriffen oder gequetscht werden, sodass keine nennenswerte Gefahr von ihnen ausgeht.

Sollten Sie einen Schwarm entdeckt haben, können Sie sich gerne an uns wenden und wir werden den Schwarm entfernen oder Sie an einen Imkerkollegen weiterleiten.

Bitte beachten Sie: Die Feuerwehren sind nicht für derartige Aufgaben zuständig und werden Sie an einen Imker oder einen Schädlingsbekämpfer verweisen. Handelt es sich jedoch um Gefahr im Verzug sieht die Situation anders aus.
Sollte es dazu kommen, dass von Bienen (oder Wespen/Hornissen) eine akute Gefahr ausgeht – zum Beispiel aufgrund allergischer Reaktionen – zögern Sie nicht den Notruf 112 zu wählen. natürlich nur sofern eine akute Gefahr für Menschen besteht. Ist dem nicht so, sollten Sie zuerst versuchen einen Imker zu kontaktieren.

Sollten wir nicht erreichbar sein, können Sie sich Hilfe bei der Schwarmbörse organisieren.

Weitere Infos zu Bienenschwärmen.


Wespen- und Hornissenberatung

Haben Sie Probleme mit Wespen oder Hornissen? Seit dem Jahr 2016 sind wir im Wespen- und Hornissenberaterteam der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück tätig. Bürger der Stadt Bad Iburg können bei Problemen mit Wespen oder Hornissen gerne in Kontakt mit uns treten. Wir stehen ihnen dann mit Rat und Tat zur Seite. Bei Bedarf kommen wir persönlich zu Ihnen um die Situation besser einschätzen zu können und eine individuelle Beratung vor Ort anzubieten. Je nach Bedarf können wir auf das Beraternetz zurückgreifen und eine Umsiedelelung in die Wege leiten. In den meisten Fällen ist dies unter Beachtung einiger „Regeln“ aber nicht nötig, da Hautflügler und Menschen ohne Probleme miteinander leben können. Sie brauchen keine Angst vor diesen Insekten haben.

Das Beraterteam wird durch die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück finanziert. Unsere Beratungen sind kostenlos, wir würden uns aber über eine Spende an die Nauturschutzstiftung freuen. Lediglich für die arbeits- und zeitaufwändige Umsiedlung des Nestes wird eine Gebühr erhoben. Hierin sind alle Leistungen (Umsiedlung, Fahrtkosten, Nachbetreuung des umgesiedelten Nestes) enthalten.

Sollten Sie nicht in Bad Iburg wohnen, gibt es für Sie einen zuständigen Berater. Hier die Namen und Telefonnummern der Berater.